Angebote:
Home » Ratgeber » Gesichts SelbstMassage Anleitung

Gesichts SelbstMassage Anleitung

Die Gesichtsmassage - Wohlbefinden für den ganzen Körper

Die Gesichtsmassage ist eine leicht anzuwendende Methode, die auch alleine - ohne einen Massagepartner - praktiziert werden kann. Eine richtig angewandte Gesichtsmassage führt zu einer auf den gesamten Körper ausstrahlenden Entspannung. Aber nicht nur das allgemeine Wohlbefinden wird gesteigert, sondern es werden auch physiologische Prozesse in Gang gesetzt, die - neben der Lockerung des angespannten Gewebes - weitere gesundheitlich positive Wirkungen haben. So wird der Lymphfluss, besonders um die Augenpartie angeregt und die allgemeine Mobilisierung der Stoffwechselvorgänge kann der Faltenbildung entgegenwirken. Neben der kosmetischen Wirkung, die der Gesichtmassage zugeschrieben wird, ist ihr positiver Einfluss auf Kopfschmerz bekannt. Rechtzeitig angewandt kann die richtig angewandte Massage des Gesichtes Schlimmstes verhindern.

Die Gesichtsmassage - wenige Hilfsmittel sind nötig

Das große Plus der Gesichtsmassage ist ihre einfache Anwendung. Sie kann jederzeit und fast überall praktiziert werden - unabhängig von Zeit und Ort. Für die richtige Gesichtsmassage werden nur wenige Hilfsmittel, neben einem ruhigen und warmen Ort, zur Anwendung gebracht. Auf spezielle Massageöle für das Gesicht kann verzichtet werden - Jojobaöl oder Distelöl sind hautfreundlich und auch bei fettender Haut meist gut verträglich. Ein Platz für entspanntes Sitzen ist ebenso wichtig, wie die Sicherheit in den kommenden 15 Minuten nicht gestört zu werden.

Die Gesichtsmassage - leicht in der Anwendung und groß in der Wirkung

Die Massage des Gesichtes stellt eine wirkungsvolle und einfache Methode dar mit geringem Zeitaufwand eine spürbar positive und anhaltende Wirkung zu erzielen. Die Technik ist leicht zu erlernen und verfeinert sich bei jeder Anwendung. Sie lernen im Laufe der Zeit die individuellen Besonderheiten Ihrer Gesichtssensibilität kennen und werden die Massage immer besser Ihren Bedürfnissen anpassen können. Regelmäßig praktiziert werden sich die Erfolge nach kurzer Zeit einstellen. Beachten Sie die folgenden Methoden und Tipps und erleben Sie wohltuende Entspannung - zu jeder Zeit.

Gesichts SelbstMassage Anleitung
Die Infografik steht unter der CC-BY-SA-Lizenz.

Diese Infografik kostenlos auf einer Webseite einbinden:

  • 1. Streichen Sie gleichmäßig und mit geringem Druck mit den Fingerspitzen von Zeige-, Mittel- und Ringfinger gleichzeitig mit beiden Händen, ausgehend von der Stirnmitte und dem Schwung der Augenbrauen folgend, in Richtung Schläfen. Anschließend reiben Sie sanft, entlang einer gedachten Linie von oberhalb der Nasenwurzel in Richtung Haaransatz und verweilen dort einen Augenblick.
  • 2. Massieren Sie mit den Fingerkuppen von Ring- und Mittelfinger die Region oberhalb der beiden Mundwinkel über die Jochbeine bis hin zum unteren Rand der Schläfen. Auch hierbei sind gleichmäßiger Druck und fließende Bewegungsabläufe wichtig, um dem Gewebe die nötigen Impulse zu geben.
  • 3. Beginnend bei der Spitze Ihres Kinns ziehen Sie sanft die Haut mit zartem Druck in Richtung Kiefergelenk. Bei der Selbstmassage erfolgt diese Technik mit dem Rücken von Zeige- und Mittelfinger. Nach beendetem Bewegungsablauf verweilen Sie kurz und setzen dann erneut an.
  • 4. Eine Straffung der Haut mit einer Reduzierung der Falten am Hals erfolgt durch die abwärts verlaufende Massage des Gewebes, beginnend unterhalb des Kiefers in Richtung Dekolleté. Bei dieser Technik ist Vorsicht geboten. Massiert werden nur die Partien beiderseits des Kehlkopfes, da dieser sehr empfindlich auf Druck reagiert. Streichen Sie mit fließenden Bewegungen nach außen hin aus.
  • 5. Mit Zeige- und Mittelfinger beider Hände vollziehen Sie sehr sanfte Bewegungen, beginnend vom Nasenbein unterhalb der Augenhöhlen in Richtung Jochbein. Verweilen Sie einen Moment lang an diesem Punkt und fühlen den sanften Druck an dieser Stelle. Auch bei dieser Technik sollte vorsichtig zu Werke gegangen werden, denn die Augen und gerade der Bereich unterhalb der Augenhöhle ist sehr druckempfindlich, da in diesem Bereich ein wichtiger Nerv für das Gesicht aus dem Knochen tritt.
  • 6. Der Muskulatur um den Mund gilt hier die besondere Aufmerksamkeit. Viele Muskeln sorgen für die Beweglichkeit des Mundes, die in die Massage mit einbezogen werden. Diese ringförmige Muskulatur wird durch kreisförmige Bewegungen der Fingerspitzen entspannt und auf diese Weise auch der Entstehung von Falten entgegengewirkt.
  • 7. Die Partie um die Augen sollte achtsam behandelt werden. Hier geht es um die Aktivierung des Lymphflusses, der zu einem Abschwellen der Tränensäcke und der Reduktion von angestautem Wasser rund um die Augen führt. Mit sanftem Druck folgen die Fingerspitzen vorsichtig der leicht zu fühlenden knöchernen Begrenzung der Augenhöhle. Wie bei allen Anwendungen rund um das Auge ist auch hier Vorsicht geboten, denn die Augenränder sind sehr druckempfindlich.
Bewertung der Informationen:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), Durchschnittswert: 5,00 von 5)
Loading...

Ebenfalls interessant

5 Massagetechniken zum selber anwenden

Was tut mir gut, wie fülle ich meine Ressourcen wieder auf? Manchmal muss man sich …

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Infos / Impressum

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close