Angebote:
Home » Die besten Venenkissen im Vergleich

Die besten Venenkissen im Vergleich

Schwere Beine, Wadenkrämpfe, Krampfadern oder sogar Thrombosen sind Krankheiten, mit denen sich viele Menschen plagen müssen. Spätestens zum Nachmittag hin beginnt die Beinmuskulatur zu schmerzen. Bis zum Abend entwickeln sich die Schmerzen dann so sehr, dass ein Laufen oder Stehen nur noch mühsam realisiert erden kann. Und das in Zeiten, in denen wir eigentlich 24/7 „funktionieren“ müssen und uns nicht einfach aus dem Alltag herausnehmen können.

Betroffenen hilft es meist, die Beine zu entlasten und hoch zu lagern, um den Symptomen entgegen zu wirken. Wer aber diese Anwendung auch regelmäßig durchführt kann so dauerhaft etwas für die Gesundheit tun und den Schmerzen vorbeugend entgegenwirken. Sogenannte Venenkissen sind genau auf diese Bedürfnisse angepasst und können langfristig helfen. Für wen sich die Anschaffung lohnt, was ein gutes Modell bieten muss und wie sich die einzelnen Ausführungen unterscheiden, verrät unser großer Venenkissen-Vergleich!

1. Was ist ein Venenkissen?

Bei einem Venenkissen handelt es sich um ein speziell geformtes Kissen, das aussieht wie ein Keil. Die Schräge besitzt meist zwei Mulden, in denen die Beine bequem und stabil liegen können. Das Venenkissen ist dafür gedacht, die Beine hoch zu lagern und hilft dabei die Blutzirkulation zurück zum Herzen zu erleichtern. Dadurch beugt es Venenproblemen vor. Und diese sind verantwortlich für die chronischen Schmerzen in der Beinmuskulatur!

3 Venenkissen vorgestellt:

Die besten Venenkissen im Vergleich Sleepling Medical Basic Venenkissen Die besten Venenkissen im Vergleich Die besten Venenkissen im Vergleich
Die besten Venenkissen im Vergleich Sparfüchsle Venenkissen Die besten Venenkissen im Vergleich Die besten Venenkissen im Vergleich
Die besten Venenkissen im Vergleich Orthopädisches Venenkissen bei Ödemen und zur Druckentlastung Die besten Venenkissen im Vergleich Die besten Venenkissen im Vergleich

2. Für wen sind Venenkissen geeignet?

Venenkissen sind für alle Menschen geeignet, die unter Venenprobleme leiden. Dazu zählen auch Krampfadern, Wadenkrämpfe, Thrombosen, geschwollene Beine und Stauungen in den Beinen. Auch bettlägerige Patienten, die viel liegen, sollten ein Venenkissen nutzen. Gleiches gilt für Menschen, die beruflich viel stehen und die Beine stark beanspruchen. Auch Schwangeren wird die Nutzung eines Venenkissens empfohlen, da das zunehmende Gewicht stärker auf die Beine drückt und es schneller zu Blutstau und müden Beinen führen kann.

Die Frage ist eigentlich vielmehr, für wen eignet sich ein Venenkissen nicht. Die Antwort: Ab einem bestimmten Lebensalter lohnen sich solche Hilfsmittel immer. Der Körper und die Muskulatur altern und entsprechende Hilfsmittel beugen Erkrankungen, Verspannungen und Verkrampfungen vor! Daher empfehlen wir der Generation Ü50 generell, sich mal ein entsprechendes Modell zuzulegen und zu testen! Gleiches gilt übrigens für Nackenkissen oder Kniekissen! Wer einmal die Vorteile entsprechender Kissen erlebt hat, will darauf nicht mehr verzichten!

3. Wie benutzt man ein Venenkissen?

Das Venenkissen wird so platziert, dass man die Beine bevorzugt im Liegen - oder auch im Sitzen, wenn nicht anders möglich - bequem darauflegen kann. Dabei kann man sowohl auf dem Rücken als auch seitlich liegen, das Kissen passt sich den Gegebenheiten bis zu einem gewissen Grad an.

4. Die unterschiedlichen Ausführungen von Venenkissen

Venenkissen besitzen alle die gleiche Form, werden jedoch aus unterschiedlichen Materialien angeboten. Außerdem unterscheiden sie sich in ihrer Größe und ihren Funktionen, was sich auch im Preis widerspiegelt.

  • Material:

Das Venenkissen selbst besteht in der Regel aus Polyurethan-Schaum und ist damit vergleichbar mit einer Schaumstoff-Matratze. Die Bezüge der Kissen werden meist wie Kopfkissenbezüge auch aus 100% Baumwolle gefertigt, oder bestehen aus einer Baumwollmischung bestehend aus Baumwolle, Polyamid und Polyester. Diese Bezüge sind meist allergikerfreundlich. Außerdem gibt es auch Bezüge aus Kunststoff, die vor allem in orthopädischen Praxen zum Einsatz kommen.

  • Größe:

Während die Höhe der Venenkissen an der höchsten Stelle meist konstant bei 15 bis 20 cm liegt, unterscheiden sich die Kissen in ihrer Länge. Empfohlen werden Venenkissen von 60 cm Länge bis zu einer Körpergröße von 160 cm, darüber sollte das Kissen mindestens eine Länge von 70 cm besitzen. Ab 2 Meter Körpergröße, muss eine XXL-Ausführung her.

  • Funktionen:

Neben herkömmlichen Venenkissen sind auch aufblasbare Venenkissen erhältlich. Diese haben den Vorteil überall hin mitgenommen werden zu können, so dass das Kissen kaum Platz wegnimmt und auch im Urlaub genutzt werden kann. Auf der anderen Seite sind diese oft nicht so bequem wie die Modelle aus Schaumstoff. Eher eine kurzfristige Lösung für Reisen und Urlaube und nicht primär für den stationären Einsatz zuhause zu empfehlen.

  • Preis:

Venenkissen sind ab ca. 20 Euro erhältlich, die teuersten Modelle liegen bei ca. 100 Euro. Wir empfehlen bei solchen Hilfsmitteln nicht nach dem Preis, sondern dem Wohlfühlfaktor zu gehen. Sprich, ausprobieren! Wer hier an falscher Stelle spart, ärgert sich und nutzt das Kissen am Ende gar nicht. Gesundheit ist unbezahlbar. Ein „Investment“ in ein Venenkissen daher immer ratsam, egal wie hoch diese einmalige Anschaffung zu Buche schlägt!

5. Die Vor- und Nachteile eines Venenkissens

Vorteile:

  • fördert die Blutzirkulation
  • stützt und entlastet die Beine und lagert sie hoch
  • druckausgleichend
  • beugt Thrombosen vor
  • in der Schwangerschaft geeignet
  • in unterschiedlichen Größen erhältlich
  • allergikerfreundlich
  • kann auf dem Rücken oder der Seite liegend genutzt werden
  • Bezüge waschbar

6. Die führenden Hersteller von Venenkissen

  • Badenia
  • Tempur
  • Sissel
  • MedicalPax
  • Dormisette
  • Newgen Medicals
  • Tempracell

7. So pflegt man Venenkissen

Venenkissen sollten stets so aufbewahrt werden, dass keine schweren Gegenstände auf ihnen liegen, damit keine bleibenden Verformungen entstehen. Die Baumwoll-Bezüge von Venenkissen können in der Regel bei 40 - 60 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden, Bezüge aus Kunststoff können mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Im Grunde läuft die Pflege genau so ab wie bei den anderen Bettwäscheutensilien!

8. Venenkissen im Test: Die Testkriterien der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat bisher keine Venenkissen im Speziellen getestet, dafür aber mehrere Artikel zum Thema Venen und Thrombose herausgebracht, die für Schmerzgeplagte lesenswerte Infos bieten.

9. Eine Auswahl der besten Venenkissen (Zusammengestellt nach Kaufempfehlung von Amazon Kunden):

10. Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Achten Sie beim Kauf vor allem auf die Größe des Kissens. Es sollte Ihrer Körpergröße entsprechend gewählt werden, vor allem die Länge von Knie bis Fuß ist dabei maßgebend. Am besten ist es, das Kissen vor dem Kauf zu testen, auch um ein Gefühl für die Härte zu bekommen.

Unser Tipp: Mit einem aufblasbaren Kissen sollte nicht eingestiegen werden. Lieber ein Modell aus dem mittleren Preissegment „testen“.

Wenn die Größe nicht ausreicht, zum größeren/kleineren Modell ausweichen. Es ist zwingend notwendig, sich für diesen Kauf etwas Zeit zu nehmen. Nur wenn das Venenkissen perfekt zum Körperbau passt, kann es seine heilsame Wirkung entfalte. Ansonsten liegt man einfach nur noch unbequemer als sonst!

Bewertung der Informationen:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Bewertung(en), Durchschnittswert: 4,50 von 5)
Loading...

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie die Verwendung von Cookies auch ablehnen. Datenschutzerklärung & Impressum

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen