Angebote:
Home » Die besten Moorkissen im Vergleich

Die besten Moorkissen im Vergleich

Wer kennt das nicht: Nach einem harten Tag schmerzen Knochen und Gelenke. Der Körper signalisiert deutlich: Bis hier und nicht weiter. In Zeiten, in denen die meisten von uns aber trotz Schmerzen oder Beschwerden „funktionieren“ müssen, wählen hier viele den Griff zu Pharmazeutika. Bei Schmerzen, Sportverletzungen oder chronischen Erkrankungen wie Rheuma wird mittlerweile immer häufiger zu Medikamenten gegriffen. Nur noch selten werden Hilfsmittel wie Kühlpads oder Wärmepads verwendet.

Dass hier auch mit Moorkissen (auch Fangokissen) nachhaltige Schmerzlinderung erreicht werden kann, wissen die Wenigsten. Dies besitzen heilende, schmerzlindernde und entzündungshemmende Eigenschaften. Unser Ratgeber verrät alles Wissenswerte rund um Fangokissen, erklärt wie sich die Modelle unterscheiden und liefert natürlich eine Kaufempfehlung ab.

1. Was ist ein Moorkissen/Fangokissen?

Ein Moorkissen ist ein spezielles Kissen ähnlich eines Kühlpads, das aber nicht mit Gel, sondern mit Moor gefüllt ist. Moorkissen werden zu therapeutischen Zwecken genutzt und können sowohl als Wärme- also auch als Kältebehandlungen eingesetzt werden. Dabei werden Schmerzen gelindert, Muskeln gelockert und die Durchblutung gefördert. Auch wirkt das Moorkissen entzündungshemmend.

2. Für wen sind Moorkissen geeignet?

Moorkissen sind für alle Menschen geeignet, die unter Schmerzen leiden. Dabei können so gut wie alle Schmerzen behandelt werden.

Kalte Moorkissen (3 - 6°C) dienen der Therapie gegen:

  • Entzündungen
  • Zahnschmerzen
  • Fieber
  • Insektenstiche
  • Verstauchungen
  • Prellungen
  • Sportverletzungen
  • Knochenbrüche

Warme Moorkissen (bis 50°C) dienen der Therapie gegen:

  • Verspannungen
  • Rückenschmerzen
  • Bauchschmerzen
  • Erkältung
  • Rheuma
  • Ohrenschmerzen
  • Monatsbeschwerden
  • Gelenkerkrankungen
  • Hexenschuss

3. Wie benutzt man ein Moorkissen?

Für die Kälteanwendung wird das Moorkissen 1-2 Stunden in den Kühlschrank, nicht aber das Gefrierfach, gelegt und kann anschließend auf die zu behandelnde Stelle gelegt werden. Sollte dieses so noch zu kalt erscheinen, kann das Kissen in einem weiteren Überzug gepackt werden, bis eine angenehme Kühlungsgrad erreicht wurde. Das Kissen erwärmt sich während der Anwendung, sobald es nicht mehr im Kühlschrank lagert.

Für die Wärmeanwendung wird das Moorkissen in der Mikrowelle oder im Wasserbad erwärmt. Da jede Mikrowelle andere Einstellungen besitzt, wird die Erwärmung im Wasserbad von den Herstellern als bevorzugte Methode vorgeschlagen. Dafür wird Wasser im Kochtopf zum Kochen gebracht, anschließend wird der Topf von der Platte genommen und das Moorkissen in das nicht mehr kochende Wasser gelegt. Nach 10-15 Minuten wird die Moorkompresse entnommen und ist jetzt bereit zur Verwendung. Sollte das Moorkissen doch in der Mikrowelle erwärmt werden, dürfen 500 Watt und 3 Minuten nicht überschritten werden. Auch hier gilt: Ist es noch zu heiß, einfach zusätzlichen Überzug nutzen, bis angenehmer Wärmegrad erreicht. Sobald das Kissen nicht mehr im Wasserbad liegt, kühlt es sich langsam ab.

Tipp: Moorkissen sollten nicht auf die nackte Haut gelegt werden, es wird empfohlen ein Bezug über das Moorkissen zu ziehen für eine schonende Anwendung und ein angenehmes Gefühl auf der Haut. Auch um zu hohe/niedrige Temperaturen ausgleichen zu können, sind zusätzliche Überzuge für die ersten paar Minuten der Anwendung ein heißer Tipp! Oder eben ein „kalter“!

4. Die unterschiedlichen Ausführungen von Moorkissen

Moorkissen werden in unterschiedlichen Größen hergestellt, um die individuellen Bedürfnisse eines jeden zu berücksichtigen. Oft ist es sinnvoll, mehr als ein Moorkissen zu besitzen, wenn verschiedene Schmerzen an verschieden großen Körperstellen behandelt werden sollen. Handelsübliche Größen sind: 13 x 11 cm, 22 x 18 cm, 10 x 40 cm, 53 x 18 cm, 38 x 25 cm, 60 x 40 cm und 53 x 18 cm als Bandage.

Zusätzlich werden Moorkissen entweder direkt mit einem Bezug verkauft, oder ein solcher kann zusätzlich erworben werden. Es gibt hier auch Spezialbezüge. Diese besitzen in der Regel eine weiche Baumwollplüschseite für die Wärmebehandlung und eine glatte, kühle Leinenseite für die Kältebehandlungen.

Info: Für Kinder gibt es spezielle Kuscheltiere, in die das Moorkissen gepackt werden kann. So haben die Kinder etwas zum Kuscheln und können trotzdem die wohltuende Wirkung des Moors erleben.

5. Die Vor- und Nachteile eines Moorkissens

Vorteile:

  • einfache Anwendung
  • für Wärme- und Kälteanwendungen geeignet
  • bis zu 2 Jahre Lebensdauer
  • Moorkissen werden von Hand hergestellt
  • auch als Kuscheltier für Kinder erhältlich
  • in unterschiedlichen Größen erhältlich
  • hautfreundlich

6. Die führenden Hersteller von Moorkissen

  • Klimakurt
  • MedoVital
  • ESK
  • Wurzelsepp
  • Orthosano
  • Alerion
  • Moorwichtel

7. So pflegt man Moorkissen

Die Lebensdauer eines Moorkissens beträgt etwa zwei Jahre auch bei täglicher Nutzung. Wird das Kissen nicht genutzt, sollte es möglichst kühl und in seinem Verpackungsbeutel gelagert werden.

8. Moorkissen im Test: Die Testkriterien der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keine Moorkissen oder Moorkompressen getestet. Dafür hat das Verbraucherportal ein Special zum Thema Erholung herausgebracht, das auch das Thema Moor tangiert.

9. Eine Auswahl der besten Moorkissen (Zusammengestellt nach Kaufempfehlung von Amazon Kunden):

  • Die besten Moorkissen im Vergleich Original Moorwichtel... EUR 17,86
  • Die besten Moorkissen im Vergleich Moor Nacken Wärmeki... EUR 12,85
  • Die besten Moorkissen im Vergleich Alerion Moorkompress... EUR 22,49
  • Die besten Moorkissen im Vergleich Kerafactum® Moor Ki... EUR 10,99
  • Die besten Moorkissen im Vergleich Klimakurt Moorkompre... EUR 15,90
  • Die besten Moorkissen im Vergleich Dittmann Moor Wärme... EUR 5,97
  • 10. Darauf sollten Sie beim Kauf achten

    Vor dem Kauf gilt es die richtige Größe des Kissens für die zu behandelnde Stelle zu wählen. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass das Moorkissen frisch abgefüllt wurde, um eine möglichst lange Lebensdauer zu erhalten. Moorkissen sind normalerweise mit einem Datumsstempel versehen und besitzen auch eine Nummer, mit der der Herstellungsprozess nachvollzogen werden kann. Soll das Kissen im Nackenbereich genutzt werden, sollten ähnliche Maße wie beim Nackenkissen genutzt werden. Diese Kissenart kann durch eine Decke „simuliert“ werden. Einfach eine passende Decke so falten, dass sie den Maßen des Moorkissens entspricht. Dann kann zumindest rudimentär geprüft werden, ob die Größe passt!

    Für alle anderen Anwendungen einfach die entsprechende Körperpartie messen und großzügig die Fläche aufrunden. Das hilft bei der Auswahl. Wer sich im Vorfeld ein wenig Zeit nimmt, hier unsere Top-Modelle mit ihren Praxischecks liest und ein wenig misst, findet so garantiert das für ihn beste Modell. Eine pauschale Empfehlung ist in dem Fall leider nicht möglich. Wir sprechen in dem Fall über ein individuelles Bio-Medizinprodukt. Hier muss jeder selbst ausprobieren, welche Variante den gewünschten Effekt am meisten erreichen kann.

    Bewertung der Informationen:
    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertung(en), Durchschnittswert: 4,60 von 5)
    Loading...

    Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie die Verwendung von Cookies auch ablehnen. Datenschutzerklärung & Impressum

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen