Home » Weitere Therapiegeräte » Massagerolle » Ergo Roll – Ergonomische Faszienrolle von Sportastisch im Test

Ergo Roll – Ergonomische Faszienrolle von Sportastisch im Test

  

Ergo Roll - Ergonomische Faszienrolle von Sportastisch im TestSportastisch konnte uns bereits in der Vergangenheit mit seinen Massagetools überzeugen. Nachdem die klassiche Blackroll von Sportatstisch bereits ganz hoch oben in der Gunst der Kunden steht, bietet der Hersteller jetzt eine neuartige Massagerolle an, die mit einem innovativen Design daher kommt. Neben einer wirbelsäulenschonenden Zone besitzt diese drei verschiedene Texturen für die optimale Massage an allen Körperstellen. Was die Ergo Roll noch zu bieten hat und wie sie im Vergleich mit der Blackroll abschneidet, verrät unser umfangreicher Praxischeck.

4.5 von 5 Sternen
243 Kundenbewertungen.
Ergo Roll - Ergonomische Faszienrolle von Sportastisch im Test

Die wichtigsten Produktfeatures im Überblick

Innovatives Design mit drei Zonen

Erstmalig hat Sportastisch eine Rolle entwickelt, die ergonomisch geformt ist und durch ihre Aussparung in der Mitte die Wirbelsäule schonen soll. Der mittlere Härtegrad soll sich ideal für unterschiedliche Anwendertypen eignen. Sportastisch verspricht, dass die drei verschiedenen Texturen die verschiedenen Körperpartien ideal ansprechen sollen.

Einfache Handhabung

Klein, leicht und kompakt - die ergo Roll ist der ideale Begleiter für unterwegs und außerdem einfach in der Anwendung. So verspricht es zumindest Sportatstisch.

  

Kostenloses E-Book

Ein kostenlosen E-Books informiert über mögliche Übungen und liefert sinnvolle Msassagetipps. Das E-Book kann von der Sportatstisch Homepage geladen werden.

Die wichtigsten Produktfeatures im Praxischeck:

Ergo Roll - Ergonomische Faszienrolle von Sportastisch im TestSchutz der Wirbelsäule und stärkere Bearbeitung der Muskeln

Die Ergo Roll ist wie ihr Name schon sagt, ergonomisch geformt und hat in der Mitte eine Wölbung nach innen. Diese passt sich perfekt der Wirbelsäule an, so dass diese während der Benutzung nicht auf die harte Ergo Roll trifft, sondern geschont wird. Eindeutig ein Pluspunkt, allerdings muss man dafür auch wissen, wie man die Ergo Roll am besten benutzt, und zwar ohne dass sie bei der Massage verrutscht. Im Praxistest bedurfte dies etwas Übung, ab der dritten Anwendung hatten wir den Bogen raus.

Dadurch, dass die Ergo Roll auf beiden Seiten ausgewölbt ist, werden die Muskeln rechts und links der Wirbelsäule viel stärker bearbeitet als bei der klassischen Blackroll. So treten im ersten Moment aber auch größere Schmerzen auf, nach einigen Übungseinheiten weichen die Schmerzen dann einem angenehmen Gefühl. Die Verspannungen und Verklebungen benötigen einfach eine gewisse Zeit, bis sie sich an das Übungsgerät gewöhnt haben. Im Langzeittest bei fast täglicher Anwendung konnten wir so bei nervigen Rückenschmerzen eine deutliche Linderung feststellen.

Ergo Roll - Ergonomische Faszienrolle von Sportastisch im TestAngenehme Massage mit unterschiedlichen Zonen

Die Ergo Roll ist mit drei verschiedenen Zonen ausgestattet: Rippen an den äußeren schwarzen Teilen, sowie Noppen und entgegengesetzte Rippen auf dem inneren orangenen Teil. Alle drei Zonen fühlen sich recht angenehm auf der Haut an. Die äußere Zone massiert die Rückenpartie, während die innere Zone vor allem für Arme und Beine genutzt werden kann. Im Vergleich mit der klassischen Black Roll mussten wir feststellen, dass die Massage zwar gleichermaßen angenehm ist, allerdings ist die Blackroll in unseren Augen einfacher in der Handhabung. Hier mussten wir nicht darauf achten, dass die orangene Aussparung wirklich die Wirbelsäule trifft. Vorteil Blackroll!

Ergo Roll - Ergonomische Faszienrolle von Sportastisch im Testkurz und schwer

Vergleicht man die Ergo Roll mit der klassischen Blackroll, stellt man fest, dass die Ergo Roll schwerer ist als die Blackroll. Außerdem ist sie relativ kurz, so dass manche Übungen schlichtweg nicht durchgeführt werden können. Gerade die Übungen für beide Beine sind eigentlich nicht durchführbar, das geht nur, wenn man sehr klein und zierlich ist. Ansonsten muss ein Bein nach dem anderen bearbeitet werden.

Ergo Roll - Ergonomische Faszienrolle von Sportastisch im TestNicht alle Übungen sind geeignet

Vor der Nutzung der Ergo Roll sollte man unbedingt mit einem Arzt oder Physiotherapeuten sprechen und sich Übungen gezielt zeigen lassen. Zwar gibt es das Online E-Book und auch ein Übungsblatt, allerdings enthält dieses mindestens eine Übung für die Lendenwirbelsäule, die Physiotherapeuten so nicht empfehlen würden. Tatsächlich ist es möglich, die Rolle falsch zu benutzen und anstatt sich etwas Gutes zu tun, die Schmerzen evtl. sogar zu verschlimmern.

Außerdem müssen wir kritisieren, dass nicht alle Übungen auch mit einer Bodenanwendung erklärt werden. Es war uns zwar möglich, die Ergo Roll stehend an der Wand zu benutzen, das bedarf aber wirklich extrem viel Übung, bis hier die Massagen sitzen. Durch ihr Gewicht und ihre geringe Länge fällt die Positionierung schwer und man muss relativ viel Druck ausüben, um sie in Position zu halten, wenn sie denn mal an der richten Stelle sitzt.

Ergo Roll - Ergonomische Faszienrolle von Sportastisch im TestE-Book nur online verfügbar und Garantie nur nach Registrierung

Was wir nicht so gutheißen können, ist, dass man sich für ein Produkt, das man ganz regulär gekauft hat, registrieren lassen muss, um Anspruch auf die dreijährige Garantie zu erhalten. Das kostet nicht nur Zeit, sondern auch Nerven. Gerade für Technikmuffel. Auch das E-Book ist zwar sehr nett gemeint, aber eben nur online verfügbar, so dass man es ausdrucken muss, oder direkt vor dem PC/Smartphone trainiert, bsi man die Übungen verinnerlicht hat.

Well-Being Massageball Set im Schnellcheck:

  • Vorteile:
  • Nachteile:
  • Eigenschaften
  • Jetzt bestellen!
  • neuartiges, ergonomisches Design, das die Wirbelsäule entlastet
  • drei verschiedene Zonen
  • mittlerer Härtegrad
  • kompaktes Design 13,5 x 30 cm
  • handlich und leicht, kann überall hin mitgenommen werden
  • kostenlose Anleitungen
  • bis 150 kg belastbar
  • Anleitung und Übungen nur als E-Book vorhanden
  • Garantieanspruch nur nach Onlineregistrierung
  • schwerer als die klassische Blackroll
  • Handhabung schwieriger als die klassische Blackroll
  • zu kurz für große Leute
  • Marke: Sportastisch
  • 3 Jahre Garantie
Ergo Roll - Ergonomische Faszienrolle von Sportastisch im Test Ergonomische Faszienrolle "Ergo Roll" von Sportastisch :: einzigartiges Design, das die Wirbelsäule entlastet :: hochwertige Massagerolle in geprüfter Qualität :: exklusiv 3 verschiedene Zonen :: mittlerer Härtegrad, ideal für Einsteiger oder Fortgeschrittene :: optimale Faszien Rolle zur Behandlung schmerzender Faszien :: optimales Training für Rücken, Wirbelsäule und Schultern: inklusive 3 Jahren Sportastisch Produktgarantie

Preis: 27,95 € (UVP: EUR 27,95). Sie sparen %. (243 Bewertungen) 2 gebraucht & neu erhältlich ab 27,95 € Ergo Roll - Ergonomische Faszienrolle von Sportastisch im Test

Gibt es Testergebnisse der Stiftung Warentest oder Ökotest?

Die Stiftung Warentest hat noch keine Massagerollen bewertet, so dass wir an dieser Stelle leider keine Testergebnisse präsentieren können. Allerdings hat das Verbraucherportal Ökotest 2016 Faszienrollen getestet. Das Verbraucherportal lobt die Effizienz der Massagerollen, die Verklebungen und Verspannungen lösen, auf der anderen Seite heben sie aber auch die Schadstoffe negativ hervor, die von den meisten der Rollen an die Haut abgegeben werden, sowie die mangelnde Anleitung der Übungen.

Weitere Bilder zur Ergo Roll - Ergonomische Faszienrolle von Sportastisch

Fazit: Innovative Massagerolle mit drei Zonen

Die Ergo Roll mit ihren drei Zonen eignet sich gut zur Selbstmassage und behandelt effektiv Verspannungen und Verklebungen der Faszien an Rücken, Armen und Beinen. Im Vergleich mit der klassischen Blackroll ist sie jedoch schwerer und kürzer, beide Rollen haben ihre Vor- und Nachteile und man muss jeweils individuell entscheiden, welche sich besser eignet. Insgesamt erweitert Sportatstisch mit der Ergo Roll sein Sortiment um ein sinnvolles Massagetool. Wir empfehlen, sowohl die Black Roll wie auch die Ergo Roll mal auszuprobieren. So zeigt sich auf Anhieb, mit welchem der beiden Modelle man mit seiner eigenen Körpergröße und der zu lösenden Verspannung am ehesten klarkommt.
Top Konditionen bei Amazon nutzen
Ergo Roll - Ergonomische Faszienrolle von Sportastisch im Test Versandkostenfreie Lieferung bereits ab 29 €
Ergo Roll - Ergonomische Faszienrolle von Sportastisch im Test Unkomplizierte Warenrücknahme
Ergo Roll - Ergonomische Faszienrolle von Sportastisch im Test Zuverlässige & schnelle Bestellabwicklung
Bewertung der Informationen:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertung(en), Durchschnittswert: 4,00 von 5)
Loading...

Ebenfalls interessant

Faszienrolle “Let’s Roll” von Sportastisch im Detail-Check

   InhaltsverzeichnisLet's Roll: Faszienrolle mit MassagebällenDie wichtigsten Produktfeatures im ÜberblickEigentherapie für zu HauseDauerhaftes WohlbefindenLeicht und …

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie die Verwendung von Cookies auch ablehnen. Datenschutzerklärung & Impressum

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen